Schwimmen - Aktuelles

Schwimmen: Abteilungsversammlung

Die Mitgliederversammlung der Abteilung Schwimmen findet am Mittwoch, 20. Juni 2018 statt.

Ort: Tennisheim des TSV 1860 Ansbach
Beginn: 20:00 Uhr

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Bericht des Abteilungsleiters
  3. Bericht des Kassiers
  4. Entlastung der Vorstandschaft
  5. Neuwahlen
  6. Sonstiges

Anträge zur Mitgliederversammlung sind bis zum 06.06.2018 schriftlich in der Geschäftsstelle, Brauhausstr.15, Ansbach einzureichen.
Die Schwimmabteilung des TSV 1860 Ansbach.

Wasserflöhe und Wasserratten im Schwabacher Hallenbad

Eine lange Tradition hat das Schwabacher Wasserflöhe und Wasserrattentreffen, welches in diesem Jahr bereits zum 22. Mal am letzten Samstag stattfand. Dieses Mal nach vielen Jahren auch wieder mit Ansbacher Beteiligung. 18 Aktive der Schwimmabteilung des TSV 1860 Ansbach, davon 11 Kinder die ihren ersten Wettkampf bestritten, gingen an den Start. Bei den Wasserflöhen (Jahrgang 2011 und jünger) einem kindgerechten Wettkampf waren dies Sophie Bürger (2012), Elin Riebeling und Marius Wolf (2011). Alle drei meisterten ihre Starts mit Bravour und feuerten danach die älteren Jahrgänge bei den Wasserratten an. Hier waren dann die Jahrgänge 2005 - 2010 im Becken. Maike Arlt, Alina Wagengut (2010), Greta Weinlaub, Nathalie Wolf, Inga Riebeling (2009) Luana Rank, Theresa Deibl (2008), sowie Eliana Dück und Angelina Wick (2005) hießen die Ansbacher Starterinnen. Rank in 55,91 sec. und Wick in 53,38 holten sich jeweils Platz 3 über 50 m Brust. Bei den Jungen gingen Philipp Kohla (2010), Raphael Trapp, Noah Burmann (2009) Aaron Tiedemann (2008) sowie Daniel Burmann und David Konrath (2007) an den Start. Raphael Trapp holte sich bei seinem Wettkampfdebüt über 50 m Freistil in 44,78 gleich den ersten Platz. Aaron Tiedemann wurde zweiter über 50 m Brust in 53,50 und David Konrath Dritter über 50 m Freistil in 43,03. Erfolgreichster Ansbacher war Daniel Burmann welcher alle 50 m Strecken gewann. Seine Zeiten 50 m Brust 49,84; 50 m Freistil 42,31; 50 m Rücken 44,28 und 50m Schmetterling 58,68. Beim abschließenden Staffelwettkampf - 4 x 50 m Freistil mixed – stellten die Ansbacher dann 3 Mannschaften welche die Plätze 7,10 und 12 belegten. Begleitet wurden die Sportler von ihren Trainern Kristina M. und Andreas R..

Schwimmen - Kreismeisterschaften in Bad Windsheim

Nur eine Woche nach dem DMS-Wettkampf in Nürnberg ging es für die Aktiven des TSV 1860 Ansbach am 03.03.2018 nach Bad Windsheim zur diesjährigen Kreismeisterschaft des Schwimmkreises Süd-West. Neben den 8 Ansbacher Schwimmerinnen und Schwimmern gingen insgesamt 112 Sportler aus 6 Vereinen an den Start. In der offenen Wertung holte Sebastian Dey (Jahrg .1997) zwei Kreismeistertitel über 100 m Brust in 1:12,44 und 100m Lagen in 1:05,83 nach Ansbach. Dazu gab es zwei zweite Plätze über 100 m Schmetterling in 1:04,06 und 100 m Freistil in 58,78. Dey, der das letzte halbe Jahr in Frankfurt bei der dortigen SG Frankfurt trainierte und sich dadurch enorm verbessern konnte, steht dem TSV Ansbach ab 01.04.2018 wieder als Trainer zur Verfügung. Ebenfalls in der offenen Klasse war Ann-Sophie Meier (1998) vertreten. Platz 2 über 100 m Lagen in 1:18,04 und Platz 3 über 100 m Schmetterling in 1:18,91 waren ihre besten Ergebnisse Jeweils 5. wurde sie über 100 m Rücken und 100 m Freistil. Adriana Cadavid (2004) und Ida Hecht (2003) erreichten jeweils mit Platz 4. über 100 m Brust in 1:59,25 bzw. 1:43,22 ihre besten Ergebnisse, David Konrath (2007) gelang dies über 100 m Kraul in 1:36,97. Samuel Tiedemann (2003) holte zwei zweite Plätze für die Ansbacher über 100 m Schmetterling in 1:25,69 und 100 m Brust in 1:27,44.

Kreisjahrgangsmeister dürfen sich ab sofort Aaron Tiedemann (2008) und Daniel Burmann (2007) nennen. Aaron holte sich den Titel über 100 m Brust in 1:49,90. Jeweils Platz 2 holte er über 100 m Freistil in 1:38,88 und 100 m Rücken in 1:50,22. Daniel gewann seine beiden Starts über 100 m Rücken in 1:38,12 und 100 m Brust in 1:48,94. Bei der abschließenden 4 x 50 m Freistil Staffel belegten die Ansbacher in der Besetzung Meier, Hecht, Tiedemann, Samuel und Dey in 2:06,65 den 4.Platz.

DMS – Ansbacher TSV Schwimmer am 25.02.2018 im Nürnberger Langwasserbad

Wie bereits letztes Jahr im „Aquella“, startete die Schwimmabteilung des

TSV 1860 Ansbach bei der DMS (Deutsche Mannschaftsmeisterschaft Schwimmen). Zum Bezirksligadurchgang ging es diesmal letzten Sonntag ins neue Nürnberger Langwasserbad, wo auf der 25 m Bahn geschwommen wurde.

Weiterlesen

Langstreckenschwimmer aus Ansbach in Bietigheim am Start

Vom 18.-19.11.2017 nahm Andreas Bathge vom TSV 1860 Ansbach beim 33. 24 Stunden-Schwimmen in Bietigheim teil. Der 55-jährige Bathge nimmt regelmäßig an 24 oder 48 Stunden-Schwimmen teil und erreichte hierbei bereits beachtliche Strecken. In Bietigheim schwamm er insgesamt 21.450 m und erreichte damit in der Einzelwertung Platz 9.

TSV Schwimmer in Bad Windsheim aktiv

Am vergangenen Samstag starteten 12 Aktive des TSV 1860 Ansbach bei der 19.Auflage des Heunisch-Guss-Pokalschwimmens. Als Debütantinnen bei ihrem jeweils ersten Wettkampf waren Luana Rank, Mobina Azimi Zadeh, Adriana Cadavid und Ida Hecht, sowie ihre Trainerin Kristina Mohr dabei.

Weiterlesen

TSV Masters Vertreter nahmen an Bayerischen Meisterschaften teil

Wie im letzten Jahr fanden auch 2017 die Internationalen Bayerischen Freiwassermeisterschaften der Masters im Friedenhain-See in Parkstetten in der Nähe von Straubing statt. Die Master-Riege des TSV 1860 Ansbach entsandte hierzu eine kleine Abordnung. Gerhard Reingruber und Ralph Meyer (beide AK 55) nahmen am Wochenende bei fast idealen Voraussetzungen die 2,5 km Distanz in Angriff. Es musste ein 1,25 km Dreieckskurs zweimal durchschwommen werden. Gerhard Reingruber rief trotz längerer Wettkampfpause gewohnt routiniert sein derzeitiges Wettkampfpotential ab und beendete den Wettkampf in in 52:03,52 h auf dem 7. Platz der Altersklasse. Ralph Meyer konnte seinen letztjährigen 4. Platz trotz einer Steigerung von über einer Minute im Vergleich zur Vorjahresleistung nicht verteidigen und wurde in 43:41,96 h sechster. Als nächstes planen die Masters Teilnahmen an den Internationalen Bayerischen Sommermeisterschaften in Grafenau (Mitte Juli) und an den Masters-Meisterschaften im freien Gewässer über 5 km am Wörthsee (Ende Juli).

DMS – Bezirksligadurchgang im Ansbacher Aquella

19 Mannschaften aus ganz Mittelfranken hatten sich am Samstag früh auf den Weg ins Ansbacher Aquella gemacht um einen Bezirkligadurchgang im 25 m Wettkampfbecken auszutragen. Die SG Mittelfranken(ein Zusammenschluß aus Erlanger und Nürnberger Schwimmvereinen) mit 7 Mannschaften, sowie die SG Fürth, SB Bayern 07, TSV Stein, SV Schwabach, SG Frankenhöhe und der TSV 1860 Ansbach mit je 2 Mannschaften waren am Start. Bei der DMS (Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen) werden die Zeiten in Punkte umgerechnet. Die Mannschaft mit den meisten Punkten kann dann in die Landesliga aufsteigen.Die Schwimmabteilung des TSV 1860 Ansbach richtete diesen Wettkampf aus  und hatte hierzu viele Helfer und je eine Mannschaft bei den Damen und Herren im Aquella. Vom Einschwimmen um 8:00 Uhr bis zum letzten Start um 17:45 Uhr war immerhin ein Mammut-Programm zu absolvieren. Alles verlief nach Plan und die Schwimmabteilung konnte am Ende viel Lob von allen Seiten entgegennehmen.

Weiterlesen

TSV 1860 Ansbach beim 4. Kristall Palm Beach Cup in Stein

Sechs Aktive des TSV 1860 Ansbach starteten am letzten Samstag, dem 10.12. beim Kristall Palm Beach Cup der vom TSV Stein zum vierten Mal ausgerichtet wurde.

Beginn dieser Veranstaltung war zu ungewohnter Zeit am Abend ab 20:30 Uhr. Geschwommen wurden ausschließlich 50 m Strecken auf der 25 m Bahn in den Jahrgängen 2002 und älter. Gewertet wurden jeweils die Jahrgänge 1999 und jünger bzw. 1998 und älter.

Weiterlesen

Schwimmwettkämpfe in Nördlingen und Straubing

Erstmals seit 2011 ging es am letzten Samstag für die Kinder und Jugendlichen der Schwimmabteilung des TSV 1860 Ansbach wieder zu einem Wettkampf.

Ausgesuchtwurde das 2. Nördlinger Nachwuchsschwimmfest bei dem die Schwimmerinnen und Schwimmer auf 4 Bahnen a 25 m an den Start gingen. Insgesamt nahmen 14 Vereine mit 152 Kindern teil. Wichtig waren diesmal nicht so sehr die Ergebnisse, sondern der Einstieg für die Kinder in einen Wettkampf, das heißt die Gegebenheiten wie Ablauf und Organisation kennen zu lernen. So starteten dann je 5 Mädchen und Jungen des TSV Ansbach bei 2 Staffel- und 17 Einzelrennen und bekamen jeweils nach den Wettkämpfen professionelle Auswertungen und Tipps ihrer Trainer Frank Sauer und Alex Janzen.

Das Ergebnis des „Neustarts“ kann sich jedenfalls sehen lassen: In der Jahrgangswertung gab es 4 Gold-, 5 Silber- und 3 Bronzemedaillen und dazu Urkunden für alle Ansbacher Starter.

Weiterlesen